Getestet: Banila Co. clean it zero & Heimish all clean balm

von Trish
Cleansing Balm

[unbezahlte Werbung] Hier gibt es den ultimativen Cleansing Balm Showdown. Whoop whoop! In der linken Ecke haben wir den zum Himmel gehypten Banila Co. Clean it zero original in der rosa Variante. In der rechten Ecke den Herausforderer Heimish all clean balm. Welcher mein absoluter Liebling ist, erfährst du in diesem Blogpost. Viel Spaß beim Lesen!

Beide Cleansing Balms haben eine Aufgabe: Make-up schmelzen zu lassen und beim Abspülen keinen Fettfilm auf der Haut zu hinterlassen. Das schaffen auch beide, der eine besser als der andere. Beide haben dieselbe Konsistenz und sehen genau gleich aus.

Cleansing Balm Konsistenz
Die Konsistenz ist bei beiden Cleansing Balms gleich.

Banila Co. Clean it zero

Widmen wir uns zuerst Banila Co. Der Cleansing Balm kommt in einer rosa Verpackung mit weißem Deckel. Ein Spatel ist übrigens bei beiden Balms dabei. Typisch für den Clean it zero ist der Duft: Er erinnert mich irgendwie an Zitronenlimonade mit ganz viel Zucker und weniger Zitrone. 😀 Jedenfalls riecht er gut.

Beim Einmassieren in die Haut ändert sich die anfangs feste Konsistenz in ein leichtes Öl. Das liebe ich an Cleansing Balms. Es gibt keine Sauerei. Der Balm ist sanft zur Haut und entfernt das Make-up ganz gut. Allerdings brennt das Produkt bei mir etwas in den Augen. Generell kann ich dir diesen Balm nicht dazu empfehlen, Augen Make-up zu entfernen. Auch, weil er nicht restlos Mascara weg bekommt. Panda-Augen vorprogrammiert. Und dabei ist meine Mascara nicht mal wasserfest.

Kommt der Cleansing Balm mit Wasser in Kontakt, ändert er wiederum seine Konsistenz. Sie wird dann milchig und das Öl lässt sich super abwaschen. Kein lästiger Fettfilm. Allerdings benutze ich nach dem Oil Cleansing immer noch eine Gesichtsseife von some by mi, um alle Rückstände abzuwaschen, die die Poren verstopfen könnten.

Die Inhaltsstoffe sind beim Banila Co. vorbildlich: keine Parabene, keine Sulfate, alkoholfrei, silikonfrei und EU allergenfrei. Allerdings kann es Fungal Akne triggern. Nicht so gut ist der Emulgator Ethylhexyl Palmitate: er ist hoch komedogen und schlecht bei öliger Haut. Der Inhaltsstoff ist aber auch im Heimish all clean balm enthalten.

Heimish All Clean Balm
Beide kommen mit einem Spatel. Der Balm von Heimish hat keinen Drehverschluss, sondern einen Deckel zum Aufklappen. Darunter verbirgt sich ein weiterer Deckel, der sich abnehmen lässt.

Heimish Cleansing Balm

Kommen wir zum eher unbekannten Heimish Cleansing Balm. Normalerweise ist mir die Verpackung bei einem Produkt nicht so wichtig, aber schaut euch die mal an. Ich glaube, so ein schönes Produkt habe ich selten gesehen. Macht sich echt gut in meinem Badezimmer 😉

Auch dieser Balsam kommt mit einem Spatel, wodurch er hygienisch bleibt. Ich streife das Produkt immer auf meinem Handrücken ab, dort befinden sich (das glaube ich zumindest) nicht so viele Bakterien. Von der Konsistenz ist er identisch zum Banila Co. Balm. Auch der Heimish Cleansing Balm riecht sehr gut. Ein Hauch Zitrone ist ebenfalls mit drin, aber das Produkt an sich riecht viel frischer und weniger süß. Deshalb gefällt mir der Duft deutlich besser als der von Banila Co.

Meiner Meinung nach entfernt er das Make-up noch besser als sein Konkurrent und auch beim Abwaschen hinterlässt er ein saubereres Gefühl ohne auszutrocknen. Das liebe ich sowieso so sehr an Cleansing Balms. Sie reinigen besonders gut ohne die natürlichen Öle der Haut zu entfernen. Dadurch bleibt die Hautbarriere erhalten, was wichtig ist, um beispielsweise Akne loszuwerden. Generell empfehle ich bei Akne und Pickeln die Double-Cleansing-Method: also einen Oil Cleanser und einen Gel/Foam Cleanser im Anschluss zu benutzen. Meine Hautbild hat sich dadurch extrem verbessert!

Der Balm von Heimish enthält zudem ätherische Öle, was ich sehr gut finde. Aber Vorsicht bei sensibler Haut: Ätherische Öle, so wie alle anderen Duftstoffe auch, können zu Hautirritationen führen. Auch dieser Balm ist nicht Fungal Akne Safe, so wie der von Banila. Co. Dafür ist der Balm parabenfrei, hypoallergen, sulfatfrei, alkoholfrei und ebenfalls EU allergenfrei.

Mein Favorit: Heimish All Clean Balm

Fazit

Same same but different. Beide Balms entfernen Make-up ohne die Haut dabei auszutrocknen, wobei der Heimish Cleansing Balm mir hier besser gefällt, weil er nicht in meinen Augen brennt und auch meine Mascara super entfernt. Beide riechen gut, doch auch der Duft von Heimish überzeugt mich mehr, da er nicht so süß ist.

Beide Produkte gibt es bei Douglas. Bei der Tochter Lovemycosmetic kostet der Heimish 19,95€ für 120ml. Banila Co. kostet bei Douglas 19,89€ für 100ml. Allerdings ist er dort derzeit nicht lieferbar. Beide Balsame sind sehr ergiebig und halten mehrere Monate, da man nur eine kleine Menge braucht.

Ich hoffe, ich konnte dir bei deiner Entscheidung weiterhelfen. Falls du noch Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben!

XOXO Patricia

Dir könnte das hier gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

6 + neun =